Ex.CE.L Unternehmensberatung und Arbeitsschutz
Ingenieur- und Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. (mult.) Mario Kräft

Leitender Sicherheitsingenieur
Beratender Ingenieur
Sachverständiger für Explosionsschutz

Büro:      (+49 30) 93 93 18 10
Fax:       (+49 30) 93 93 18 11

Betrachtungen für Stäube

Für Stäube ist das Bestimmungsverfahren der Zündtemperatur ebenfalls vereinheitlicht und in dem Dokument IEC 61241-2-1 festgeschrieben. Zu beachten ist, dass der Staub in abgelagerter Form - nach Verfahren A bestimmt als Schicht - und in aufgewirbelter Form - nach Verfahren B bestimmt als Wolke - unterschiedliche Zündtemperaturen aufweist.

Die zulässige Oberflächentemperatur für dem Staub zugängliche Teile der Systeme, Geräte und Komponenten ergibt sich, indem von dem nach A bestimmten Wert 75 K abgezogen werden und von dem nach B ermittelten Wert 2/3 errechnet werden. Der kleinere der beiden so ermittelten Werte stellt die zulässige Oberflächentemperatur der Betriebsmittel dar. Oberfläche ist die Fläche, die für den Staub zugänglich ist, Temperaturklassen sind bei Stäuben nicht definiert, so dass immer vom konkreten Staub ausgegangen werden muss. In umfangreichen Tabellenwerken stehen Kennzahlen zu Verfügung, Labors bestimmen die Werte auf Anfrage und eine kleine nichtoffizielle Übersicht enthält nachfolgende Tabelle.

Bezeichnung des Fest­stoffes

Werte A Zündtempe­ratur IEC 50381-2-1 Verfahren A Schicht (°C)

Werte B Zünd­temperatur IEC 50381-2-1
Verfahren B Wolke (°C)

 

 

Zulässige Grenztemperatur
Kleinster Wert der Rechnung (A-75K) und 2/3*B

450...
> 300

300...
> 280

280...
> 260

260...
> 230

230...
> 215

215...
> 200

200...
> 180

180...
> 165

165...
> 160

160...
> 135

Stäube von Naturprodukten (Beispiele)

Baumwolle
Braunkohle
Cellulose
Getreide
Holzharz
Holzmehl
Kakao
Kopra
Kork
Kraftfutter
Lein
Milchpulver
Papier
Pektinzucker
Soja
Stärke
Steinkohle
Tabak
Tabioka
Tee
Torf
Weizenmehl
Zuckerrüben

350
225
370
290
290
300
460
290
300
295
230
340
300
380
245
290
245
300
290
300
295
450
290

560
380
500
420
500
400
580
470
470
525
440
440
540
410
500
440
590
450
450
510
360
480
460







385














320



295

275










265

273

 






225


225
220


225




225

225
220




215
215


215







215


215



215

 

170
 

170

 

 

Stäube von chemisch-technischen Produkte (Beispiele)

Celluloseether
Isosorbiddinitrat
Kautschuk
Petrolkoks
Polysaccarosederivate
Polyvenylacetat
Polyvenylchlorid
Ruß
Schichtpressstoff
Schwefel

275
240
220
280
270
340
380
385
330
280

330
220
460
690
580
500
530
620
510
280







305
310

 






265









255

 




205

200



195




186

 

 


146
145

Metallstäube (Beispiele)

Aluminium
Bronze
Eisen
Cu-Si-Legierungen
Magnesium
Mangan
Zink

280
260
300
305
410
285
440

530
390
310
690
610
330
570





335

365

 

 

 




230

205

206


210


185

 

 

 

zurück                    vor